Kürbis als Hundefutter?

In der Herbstzeit kommen die Kürbisse ganz groß raus. Zur Deko, als Suppe oder Kerzenständer.

Doch wie ist das eigentlich mit unseren Hunden, dürfen die das essen?

 

Ja klar! Mit wenig kannst du deinem Vierbeiner so viel Gutes tun, wie mit dem Kürbis.

Denn das leckere Gemüse sieht nicht nur als Deko schön aus, sondern schmeckt auch richtig gut und ist super gesund - auch für deinen Hund.
Butternut, Hokkaido und wie sie alles heißen, sind wahnsinnig vitaminreich, reich an Ballaststoffen, enthält lebenswichtige Vitamine wie Vitamin A, C und E sowie die Mineralstoffe Magnesium, Kalium, Eisen und Zink.

So viele Pro´s für einen Kürbis:

  •     Immunsystem unterstützen
  •     Verdauung und Stoffwechsel anregen
  •     Insulinregulierung verbessern
  •     Schwemmen Giftstoffe aus dem Körper
  •     Wirkt Verstopfung entgegen
  •     Hilft beim Abnehmen


Gleiches gilt übrigens auch für Kürbis Öl und -kerne, hier wurde sogar ein positiver Einfluss bei Prostata- und Harnwegserkrankungen und Wurmkuren wissenschaftlich bestätigt.

Es gibt bei der Fütterung deines Hundes mit den verschiedenen Kürbisarten keine Einschränkung der Art.
Wichtig ist nur, dass diese im Supermarkt oder Biomarkt gekauft werden, da sie dort keine gefährlichen Bitterstoffe (Cucurbitacine) enthalten und so für den Hund unbedenklich sind. Beim professionellen Anbau werden die Bitterstoffe nämlich weggezüchtet.
 
Deshalb bitte keine Kürbisse aus eigenem Anbau oder wild gewachsene Kürbisse füttern, da dort die gefährlichen Bitterstoffe noch enthalten sind!
Diese Bitterstoffe (Cucurbitacine) können zu schweren und lebensgefährlichen Vergiftungen führen.

Achtung: Die Bitterstoffe können auch durch das Abkochen des Gemüses nicht abgetötet werden.

Zierkürbisse verfüttern


Nein! Diese sind für den Verzehr durch den Hund ungeeignet und hochgradig giftig. Nur zur Herbstdeko verwenden.

Bei dem Verdacht auf Verzehr von Zierkürbis durch den Hund umgehend den Tierarzt aufsuchen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.